2021
27.-28. AUGUST
OPEN AIR
AN DER BURG BRÜGGEN
 
EINLASS: 19:00 UHR
BEGINN.  20:30 UHR
FÜR 2020 GEKAUFTE TICKETS BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT.
ERSTATTUNGSWÜNSCHE 
BITTE ÜBER WILLKOMMEN@BRUEGGEN.DE
 

Bereits als kleiner Junge fing er mit dem Klavierspiel an. Nach eigenen Angaben begann seine Karriere 1979. Begleitet wurde er damals von seinem Onkel Bill Roachford, einem bekannten Jazz-Saxophonisten. Während der 1990er Jahre war er die treibende Kraft der Band Roachford, mit der er 1989 den größten Erfolg erzielte, als die Single Cuddly Toy Platz vier in den britischen Charts belegte. Sein erstes Soloalbum Roachford veröffentlichte er im Jahr 1988. Im Jahr 2005 folgte das Album Word of Mouth, das von Mousse T.’s Label Peppermint Jam produziert wurde. Das Album Addictive erschien in Deutschland im September 2011.

Seit 2010 ist Andrew Roachford Sänger bei Mike & the Mechanics und damit Nachfolger von Paul Carrack. Er teilt sich den Gesang mit dem kanadischen Sänger Tim Howar und veröffentlichte mit der Band 2011 das Album The Road.

https://roachford.co.uk/

25 Jahre The Slapstickers. The Spirit of 95.

Volle Breitseite Ska – damit sind die Slapstickers 1995 an den Start gegangen. Auch 25 Jahre später ist sich die Band treu geblieben: Die acht Kölner liefern eine Show ab, bei der fette Bläser, gute Melodien und ein tanzbarer Groove im Mittelpunkt stehen. Das war 1995 so und gilt auch für 2020.Neben den Songs aus ihrem Jubiläumsalbum „Silver Back“, das 2020 erscheint, spielen die Slapstickers auch alle Songs aus ihrem Gründungsjahr 1995.

 

Songs, mit denen sie 1998 den großen Nachwuchswettbewerb „Toys2Masters“ gewonnen haben, die sie auf Festivals wie „Rheinkultur“ gespielt haben. Genau die Titel, die sie als Support-Band von dem Publikum von Madness und The Skatalites präsentiert haben, mit denen sie sogar in einer ARD-Fernsehserie einen Gastauftritt hatten. Die sie auf hunderten Konzerten in ganz Deutschland im Gepäck hatten und auf 10 Alben festgehalten haben.

 

Am wichtigsten aber: Songs, die 2020 genauso zünden wie 1995. Wo die Slapstickers auftauchen, herrscht auch 2020 the Spirit of 95!

https://www.slapstickers.de/

 

Lange wars ruhig um die niederrheinische Formation, die seit 2014 einen fulminanten Aufstieg verbuchen konnte. Neben namhaften Festivals wie das legendäre Wacken, das M‘era Luna sowie dem Rockharz, wurden insgesamt weit über 100 Konzerte in ganz Europa gespielt. 2018 dann gab es einen Wechsel in der Besetzung. Sängerin Aeva verließ die Band. Mit Vanessa Katakalos aus Friedrichshafen komplettierte man das Line Up erneut und ging auf Europatournee und 2019 dann die erste neue Single „Safe Harbour“. 

2020 gibt es neues Material der Alternative-Metaller und bei „Brüggen Klassik“ wie gewohnt ein Querschnitt der letzten Alben inkl neuen Songs im sinfonisch-klassischen Gewand.

 

Eben AEVERIUM UNPLUGGED!

http://www.aeverium.de/

Das Acoustic Delite Trio widmet sich der akustischen Interpretation von Songs aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen der Musikgeschichte. Eine Gitarre, Gesang und Percussion, eben Wood & Steel – mehr braucht es nicht um den Melodien eine außergewöhnliche neue Note zu verleihen – einfach Acoustic Delite.

 

Die Musiker Timo Brauwers, Achim Buschmann und Andreas Lehnen musizieren bereits seit vielen Jahren zusammen in verschiedenen Bands und Projekten und haben sich im Jahre 2013 zum Acoustic Delite Trio zusammengefunden.

https://acoustic-delite.de/